fussballboom.de

WM: Spanien erstmals WELTMEISTER!

Spanien ist Weltmeister! Der Europameister setzte sich bei der WM in Südafrika im Finale knapp aber verdient mit 1:0 n.V. gegen Holland durch. Schön anzusehen war das Endspiel aber nicht!

Die WM in Südafrika hat mit Spanien einen verdienten Weltmeister gefunden. Die „Furia Roja“ sah vielleicht nicht immer wie die alles überragende Mannschaft aus, hat sich aber im Laufe des Turniers peu a peu gesteigert. Die Holländer machten den Spaniern aber mit ihrer teilweise überharten Spielweise ordentlich Probleme. Die Folge: das härteste oder unfairste WM-Finale der Geschichte (12 Gelbe, 1 Gelb-Rot) und Magerkost statt Leckerbissen! Da dürfte der ein oder andere die Auftritte der deutschen Elf vermisst haben.

Arjen Robben der tragische Held

Die Holländer wollten mit ihrer harten Gangart, die Deutschland im Halbfinale gänzlich vermissen ließ, den Spaniern den Schneid abkaufen, was ihnen auch gelungen ist. Beide Mannschaften erspielten sich nur wenige Chancen, wobei sicher Arjen Robben die größte hatte, als er allein vor Spaniens Keeper Iker Casillas scheiterte. Der Star von Bayern München kann durchaus als tragischer Held des Endspiels angesehen werden.

Spanier als Minimalisten

Der gefeierte Held war am Ende Andres Iniesta. Der geniale Mittelfeldspieler vom FC Barcelona sorgte mit seinem Tor in der 116. Minute der Verlängerung für die Entscheidung und den ersten WM-Titel Spaniens.

Spanien hat zwar während der WM nicht unbedingt immer den schönsten Fußball gespielt und sich den Ruf der Minimalisten verdient (Achtelfinale 1:0 gegen Portugal, Viertelfinale 1:0 gegen Paraguay, Halbfinale 1:0 gegen Deutschland, Finale 1:0 gegen Holland), dafür aber nur zwei Gegentore im Verlauf der WM 2010 kassiert. Und rückblickend auf die letzten vier Jahre hat sich Spanien diesen WM-Titel richtig verdient!

Werbung