fussballboom.de

WM-Quali: Deutschland gegen Finnland am Mittwoch – so wollen sie spielen

Nach dem sich Deutschland erfolgreich für die WM 2010 qualifiziert hat, hat das letzte Gruppenspiel gegen Finnland wohl nur noch statistischen Wert. Weit gefehlt – denn Bundestrainer Jogi Löw will die Chance nutzen und etlichen Spielern aus der zweiten Reihe zum Einsatz bringen. Wir zeigen euch, wie die Aufstellungen aussehen.

Spieler wie Marcel Schäfer, Marco Marin oder die Stürmer Mario Gomez und Cacau wollen sich mit starken Leistungen auch für weitere Berufungen in die Nationalmannschaft empfehlen. Und nachdem Deutschland im Hinspiel gegen Finnland nicht über ein 3:3 hinwegkam, will sich natürlich auch von den heimischen Fans in Hamburg mit einem Sieg aus der erfolgreichen WM-Qualifikation verabschieden.

Finnland hat sich in der Gruppe hinter der deutschen Elf und Russland als dritte Kraft etabliert. Und mit Sami Hyypiä und Jari Litmanen wird der schottische Finnland-Coach noch mal zwei alte Stars ins Rennen schicken.

Über die Favoritenrolle brauchen wir nicht zu diskutieren. Alles andere als ein Heimsieg gegen Finnland wäre für Deutschland eine Enttäuschung.

Die ARD überträgt das Spiel aus der HSH-Nordbank-Arena in Hamburg ab 17.15 Uhr. Anpfiff ist um 18.00 Uhr.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland:
Rene Adler – Andreas Beck, Per Mertesacker, Arne Friedrich, Marcel Schäfer – Michael Ballack, Thomas Hitzlsperger – Piotr Trochowski, Bastian Schweinsteiger – Mario Gomez, Cacau

Finnland:
Jääskeläinen – Lampi, Hyypiä, Heikkinen, Moisander – J. Johansson, Tainio, R. Eremenko, A. Eremenko – Litmanen – S. Kuqi

Mein Tipp: Ein lockerer 3:0-Sieg für Deutschland! Was sagt ihr?

Werbung