fussballboom.de

WM: Absage für Kevin Kuranyi – Sorgen um DFB-Sturm

Kevin Kurany wird nicht mit zur WM nach Südafrika fahren. Bundestrainer Jogi Löw hat dem Schalke-Stürmer von seiner Entscheidung unterrichtet. Er „passe nicht in das taktische Konzept“. Sorgen um den DFB-Sturm sind berechtigt.

Die Würfel sind gefallen. Bundestrainer Jogi Löw hat sich gegen eine Nominierung von Kevin Kuranyi zur WM 2010 ausgesprochen und hat somit den öffentlichen Druck standgehalten, die eine Rückkehr des Schalke-Torjägers vehement forderten.

Kuranyi passt nicht ins Konzept

„Bei allen Überlegungen in unserem Trainerteam sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass wir taktisch und personell andere Vorstellungen für die Zusammenstellung des WM-Aufgebots haben. Dies habe ich heute mit Kevin, der eine starke Saison gespielt hat und den ich für einen charakterlich einwandfreien Profi halte, in aller Offenheit erörtert“, sagte Löw, der zudem meinte, dass der disziplinarische Vorfall damit nichts zu tun hatte.

Gomez, Klose und Poldi außer Form

Nun ja, so wird Deutschland bei der WM 2010 in Südafrika mit altbekannten Stürmer anreisen. Doch weder ein Miroslav Klose (3 Bundesligatore), Mario Gomez (10 Bundesligatore und zuletzt nur Bankspieler beim FC Bayern) oder Lukas Podoski (2 Bundesligatore) haben sich in dieser Saison alles andere als WM-tauglich präsentiert. Besser lief es da schon bei Cacau (12 Tore) und Stefan Kießling (21 Tore). Doch dabei darf nicht vergessen werden, dass das Duo es zusammen gerade einmal auf 8 Länderspieleinsätze bringt.

Natürlich wäre es vermessen im Vorfeld Kevin Kuranyi (seine Reaktion zur Löw-Entscheidung hier zum Nachlesen) als den großen Heilsbringer zu feiern, aber dennoch kann man sich angesichts der derzeitigen Situation im Sturm der deutschen Elf leichte Sorgen um den WM-Auftritt Deutschlands machen. Hoffentlich irre ich mich…

Eure Meinung: Hättet ihr Kuranyi für die WM nominiert? Wird Löw diese Entscheidung bereuen?

Werbung