fussballboom.de

Werder Bremen und VfL Wolfsburg buhlen um Clarence Seedorf

Wechselt im Sommer mit Clarence Seedorf ein weiterer Alt-Star in die Bundesliga? Gut möglich, denn sowohl Werder Bremen als auch der VfL Wolfsburg sind an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers interessiert.

Auch wenn Clarence Seedorf mit seinen 34 Jahren zum Alteisen der Superstars gehört, ist der Niederländer immer noch eine große Attraktion der Fußballwelt.

Umso schöner wäre es doch, wenn wir Seedorf noch für ein, zwei Jahre in der Bundesliga sehen könnten. Vielleicht bei Werder Bremen oder VfL Wolfsburg. Denn beide Klubs buhlen um die Dienste von Seedorf, wie die italienische „Corriere dello Sport“ berichtet.

Clarence Seedorf im Sommer ablösefrei

Dessen Vertrag läuft beim AC Mailand zum Saisonende aus. Eigentlich würden beide Seiten die Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr gerne fortführen, doch dafür müsste Seedorf auf einen beträchtlichen Teil seines Gehalts verzichten. Die Bundesliga könnte zum Abschluss seiner großen Karriere zur Endstation werden.

Gehalt: Kann sich Werder Seedorf überhaupt leisten?

In Bremen sucht man nach dem Verlust von Mesut Özil händeringend einen neuen Spielmacher. Doch auch Werder muss sparsam umgehen und dürfte wohl große Probleme bekommen, das Gehalt von Seedorf zu zahlen. Der VfL Wolfsburg hat hingegen keine Schwierigkeiten, hohe Gehälter zu zahlen und soll ebenfalls im Fall Seedorf hellhörig geworden sein. Vor allem Wölfe-Interimscoach Pierre Littbarski will den Transfer perfekt machen.

Doch bevor sich Wolfsburg und Bremen den Kopf über Seedorf zerbrechen, sollte man erstmal den Klassenerhalt sichern. Denn in die 2. Liga wird der Niederländer seine große Karriere sicher nicht beenden wollen!

Werbung