bet-at-home.com
fussballboom.de

Watzke und Rummenigge erleichtert über Bundesliga-Restart

Dortmund (dpa) – Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist dankbar über die Erlaubnis der Politik, den Fußball-Betrieb in den Bundesligen ab Mitte Mai wieder fortsetzen zu können.

«Die Bundesliga so lange ruhen zu lassen, bis wieder Zuschauer in die Stadien dürfen, wäre für die Vereine wirtschaftlich allerdings nicht durchzuhalten gewesen», sagte Watzke nach der Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Ministerpräsidenten der Bundesländer. Ab der zweiten Mai-Hälfte können die Profi-Clubs die wegen der Corona-Krise unterbrochene Saison ohne Publikum fortsetzen.

Borussia Dortmund sei sich «einer großen Verantwortung bewusst», meinte Watzke weiter. «Wir werden – im Wissen darum, dass es keine Garantien gibt – alles versuchen, um eine möglichst hohe Sicherheit zu gewährleisten, dass es zu keinen neuen Infektionen bei Spielern und deren Familien kommt.»

Auch Ligakonkurrent FC Bayern München hat erfreut auf die Saison-Fortsetzung reagiert. «Wir freuen uns nun darauf, idealerweise schon ab Mitte Mai den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. Damit ist gewährleistet, dass die sportlichen Entscheidungen auf dem Platz und nicht am grünen Tisch fallen», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (64).

Der Bayern-Boss sprach im TV-Sender Sky von einem «Glückstag für den Fußball». Man sollte anstreben, «so zügig wie möglich in den Spielbetrieb zurückzukommen, weil die Voraussetzungen von der Politik jetzt geschaffen wurden», sagte er weiter.

«Ich darf mich bei der Politik dafür bedanken, dass sie mit ihrer heutigen Entscheidung die Möglichkeit geschaffen hat, die Bundesligasaison zu Ende zu spielen», äußerte Rummenigge. «Ich möchte mich ausdrücklich bei der DFL und bei der Taskforce Medizin für das hervorragende organisatorische und medizinische Konzept bedanken. Ich appelliere an alle Beteiligten, die Vorgaben dieser Konzepte, die die Grundlage zur Wiederaufnahme des Spielbetriebes sind, vorbildlich und extrem diszipliniert zu befolgen.»

Fotocredits: Roland Weihrauch

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.