fussballboom.de

VfL Wolfsburg: Interesse an David Beckham?

Das wäre der Transferhammer: David Beckham wechselt zum VfL Wolfsburg. Obwohl unrealistisch, bekundet Wölfe-Trainer Felix Magath Interesse. Dennoch stehen andere Spieler auf dem Einkaufszettel.

Im Dezember läuft der Vertrag von David Beckham bei L.A. Galaxy aus. Der englische Superstar, er mit dem US-Team kürzlich die Meisterschaft gewann, will seine Karriere aber in Europa ausklingen lassen. Eine Rückkehr nach England wird es dabei wohl nicht geben, da Beckham für keinen anderen Klub aus Manchester United spielen will. Und die Red Devils sind aktuell nicht am 36-Jährigen interessiert.

Magath: David Beckham interessant

Dafür scheinen aber die Wölfe Blut geleckt zu haben. Zumindest Felix Magath ist von David Beckham angetan. „So ein Spieler ist immer interessant, wenn er rein passt“, erklärte der 58-Jährige der „Bild“. Doch bevor man sich auf den Flankengott in der Bundesliga freut, muss leider auf die Euphoriebremse getreten werden. Denn Magath verdeutlicht, dass er in Zukunft auf Spieler mit Perspektive setze will. Die sind bei Beckham angesichts seines Alters sehr überschaubar.

VfL Wolfsburg: Salihovic und Carlos Eduardo auf der Liste

Statt Beckham hat der VfL Wolfsburg aber andere Kandidaten auf der Liste. Dabei soll es sich um Sejad Salihovic (27, 1899 Hoffenheim), Eduardo Vargas (22, Club Universidad de Chile), Markus Henriksen (19, Rosenborg Trondheim), Rubén (24, FC Penafiel – Zweitligist Portugal), Carlos Eduardo (24, Rubin Kazan) und Petr Jiracek (25, FC Viktoria Pilsen, Tschechien) handeln.

Schade eigentlich, denn ein David Beckham wäre garantiert eine Attraktion für die Bundesliga.

Werbung