fussballboom.de

Überraschung: Sotirios Kyrgiakos wechselt zum FC Liverpool

Der FC Liverpool hat einen überraschenden Transfer getätigt. Die Reds haben sich für 3 Millionen Euro die Dienste von Sotirios Kyrgiakos gesichert, der erst vor einem Jahr von Eintracht Frankfurt zu AEK Athen wechselte. Durchaus ein sinnvoller Transfer.

Der griechische Hüne ist über den Transfer zum FC Liverpool hoch erfreut. „Ich habe heute die wichtigste Entscheidung meiner Karriere getroffen“, erklärte der 30-Jährige, der bei den Reds einen Vertrag bis 2011 unterschrieb und der ihm pro Saison 1,4 Millionen Euro einbringt.

Idealer Backup
In Liverpool soll Kyrgiakos vor allem die Lücke schließen, die sich durch die Ausfälle der beiden Verteidiger Daniel Agger und Martin Skrtel aufgetan hat. Zudem ist der kopfballstarke 1,93-m-Mann ein idealer Backup, der sicher keine Ansprüche auf einen Stammplatz stellen wird.

In Athen ist man hingegen weniger gut auf Kyrgiakos zu sprechen. Schließlich holte man den griechischen Nationalspieler erst vor einem Jahr von Eintracht Frankfurt und stattete ihn mit einem Vier-Jahres-Vertrag aus. Ursprünglich hatte er immer beteuert, seine Karriere bei AEK Athen ausklingen zu lassen, doch wenn sich einem älteren Spieler die Chance bietet, zum FC Liverpool zu wechseln, muss man diese natürlich annehmen.