fussballboom.de

Startelf ohne Europäer: Guimarães sorgt für Novum

Guimarães – Europa League ohne Europäer: Beim portugiesischen Fußball-Club Vitoria Guimarães standen beim 1:1 im Gruppenspiel gegen RB Salzburg ausschließlich Spieler aus Südamerika und Afrika in der Startelf.

Trainer Pedro Martins verzichtete als erster Coach überhaupt in der Europa League gänzlich auf europäische Akteure in seiner Anfangsformation. Bei Spielbeginn standen vier Brasilianer, zwei Kolumbianer sowie je ein Fußballer aus Venezuela, Peru, Uruguay, Ghana und der Elfenbeinküste auf dem Platz. In der 57. Minute wechselte Martins den Portugiesen Kiko und damit den ersten Europäer ein.

Fotocredits: Miguel Pereira
(dpa)

(dpa)