fussballboom.de

Sergio Canales: Spaniens Engel einer wie Maradona und Messi

Sergio Canales. Ein klangvoller Name, der wohl schon bald das Trikot von Real Madrid zieren wird. Der 18-Jährige ist zurzeit das heißbegehrteste Talent auf der iberischen Halbinsel. Wenig verwunderlich, wird er doch jetzt schon als neuer Diego Maradona oder Lionel Messi gefeiert.

Sergio Canales ist offensiver Mittelfeldspieler und steht derzeit noch bei Racing Santander unter Vertrag.

Spätestens seit seinem Galaauftritt (s. Video) am vergangenen Wochenende, wo das riesige Talent mit zwei Treffern beim 2:1-Sieg beim FC Sevilla zum Matchwinner avancierte, hat ein regelrechtes Wettbieten zwischen Real Madrid, dem FC Barcelona sowie den gängigen englischen Klubs á la FC Chelsea, Manchester United oder Manchester City begonnen um den Teenager begonnen.

Was zeichnet Canales aus?

Doch was zeichnet den 1,76 Meter großen und nur 65 Kilogramm schweren Sergio Canales aus? Er ist technisch ungemein versiert und beweist auch vor dem Tor absolute Kaltschnäuzigkeit. Fast schon beängstigend mit welcher Selbstverständlichkeit der Shootingstar sich die bietenden Chancen verwertet. Zudem beweist er hervorragende Spielübersicht. Und dabei bringt es der U17-Europameister von 2008 gerade mal auf sechs Einsätze, wobei er dreimal in der Startelf stand, dabei aber gleich vier Tore erzielte.

Aufgrund seiner körperlichen Konstitution und seiner spielerischen Veranlagerung wird der Mittelfeldspieler schon als der neue Diego Maradona oder Lionel Messi gefeiert, wobei Messi nur vier Jahre älter ist. Und wegen seines unschuldigen Äußeren trägt der Blondschopf den Spitznamen „Junge mit dem Engelsgesicht“.

Ablösefrei im Sommer

Die Creme de la Creme des europäischen Fußballs wird es mit Freuden registrieren, dass der Vertrag von Sergio Canales im Sommer bei Racing Santander ausläuft. Und schon jetzt scheint klar, dass er zu Real Madrid wechseln wird. Zum einen haben die Königlichen vollmundig angekündigt, jedes andere Angebot anderer Klubs zu überbieten, zum anderen wolle man ihn ein weiteres Jahr in Santander parken, so dass Canales ausreichend Spielpraxis sammeln kann.

[youtube UxE9BUn7cQY]

Geringe Chancen für Chelsea

Aber es gibt natürlich nicht nur Real und so gilt zumindest der FC Chelsea in England als aussichtsreicher Verein. Egal für welchen Verein sich Canales und dessen Vater letztendlich entscheidet, eins steht jetzt schon fest: Spanien darf sich über ein kommenden Superstar freuen.