fussballboom.de

Real Madrid: Mesut Özil jetzt 250 Mio. wert – Interesse an Didier Drogba

Mesut Özil kommt bei Real Madrid gut an. Der „deutsche Zidane“ wie ihn die Spanier schon jetzt nennen, darf sich über eine enorme Wertschätzung freuen. Zudem könnte schon bald der nächste Superstar in Madrid landen: Didier Drogba soll kommen.

Mesut Özil soll in den kommenden zehn Jahren zu einem prägenden Gesicht von Real Madrid werden. Nicht umsonst stattete man den deutschen Nationalspieler gleich mit einem Sechs-Jahres-Vertrag aus, der ihm jährlich 5 Mio. Euro netto einbringen soll. Damit andere Vereine – vor allem Manchester City – gar nicht erst auf die Idee kommen, Özil aus Madrid wegzulotsen, haben die Königlichen jetzt eine festgeschriebene Ablösesumme ausgerufen: Demnach muss ein Klub 250 Mio. Euro für den 21-Jährigen zahlen. Fast ein Schnäppchen im Vergleich zu Cristiano Ronaldo. Dessen Ablösesumme auf eine Milliarde Euro festgeschrieben wurde.

Real Madrid: Interesse an Didier Drogba

Doch ist Mesut Özil die letzte Aktivität auf dem Transfermarkt der Madrilenen? Scheinbar nicht. Denn Startrainer Jose Mourinho sucht händeringend noch nach einem neuen bulligen Stürmer. Nachdem bereits Mario Gomez gehandelt wurde, soll es nun sein ehemaliger Spieler Didier Drogba vom FC Chelsea London sein. Für den 32-jährigen Torjäger will Real Madrid angeblich 25 Mio. Euro bieten.

Dabei gibt es ein Problem: Der neue Stürmer soll in die Rolle des Edeljokers schlüpfen. Während das für Mario Gomez kein Problem sein dürfte, wir sich Didier Drogba dafür zu schade sein.