fussballboom.de

Müller: «Wenn es sein muss, auch in Quarantäne»

München – Nationalspieler Thomas Müller würde für eine Fortsetzung der Fußball-Saison viele Bedingungen akzeptieren und auch für einen längeren Zeitraum in Quarantäne gehen.

«Es ist völlig klar, dass der Fußball sich nahezu allen Regeln unterwerfen würde, die nötig sind, um zu spielen», sagte der Angreifer des FC Bayern München in einem Interview der «Sport Bild» (Mittwoch). «So lange die Regeln mit den Gesetzen und Vorschriften vereinbar sind, werden wir Profis spielen. Wenn es sein muss, auch in Quarantäne.» Derzeit ist die Saison in der Bundesliga und der Champions League wegen der Corona-Pandemie unterbrochen.

Zu einer möglichen zuerkannten Meisterschaft im Falle eines endgültigen Abbruchs der Bundesliga-Saison sagte Müller: «Sollte die Saison am Ende nicht fertig gespielt werden können, ist für uns aus sportlicher Sicht alleine entscheidend, dass wir an der Tabellenspitze stehen. Ob der Titel uns dann in dieser speziellen Situation offiziell anerkannt würde oder nicht, ist für mich nicht relevant.»

Nach 25 von 34 Spieltagen ist München Tabellenführer mit vier Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund. In der Champions League haben die Bayern das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea 3:0 gewonnen.

Fotocredits: Tobias Hase
(dpa)

(dpa)