fussballboom.de

Mehr als Müller: Elber traut Lewandowski 40-Tore-Marke zu

München – Der frühere Bayern-Torjäger Giovane Elber sieht Robert Lewandowski auf einem guten Weg, den legendären 40-Tore-Rekord von Gerd Müller zu knacken.

Auf die Frage, ob er dem polnischen Nationalstürmer in dieser Saison eher die Müller-Marke oder den Champions-League-Sieg zutraue, sagte Elber am Montag bei «Spox»: «Ich glaube, dass es aktuell einfacher für Robert ist, den Rekord zu brechen. Es werden noch eine Menge Spiele ausgetragen, und ich glaube, dass er den Rekord von Müller brechen kann. Weil er beinahe in jedem Spiel trifft. Die Champions League zu gewinnen, ist komplizierter. Im Idealfall gelingt ihm natürlich beides.»

In der unterbrochenen und nicht neu angesetzten Champions-League-Saison haben die Bayern nach einem 3:0 im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Chesela beste Chancen auf das Weiterkommen. Rekord-Torschützenkönig Müller erreichte seine Bestmarke von 40 Toren in der Spielzeit 1971/72. Lewandowski steht acht Spieltage vor Saisonende bei 26 Saisontoren.

Der 31-Jährige traf auch am Sonntag beim 2:0-Sieg der Münchner auswärts gegen den 1. FC Union Berlin. «Es ist wirklich imponierend, wie fokussiert er ist. Zudem beeindrucken mich seine Ruhe und sein Charakter. Er ist ein spektakulärer Typ», sagte Elber.

Der 47-Jährige berichtete von einer Anekdote im Verhältnis zu Lewandowski. «Robert erzählte mir, dass sein Vater regelmäßig die Bundesliga schaute und ihm sagte: „Beobachte genau diesen Spieler, Giovane Elber“. Ich sagte Robert darauf: Du bist nicht so gut wie ich, du bist sogar noch viel besser», sagte Elber.

Fotocredits: Andreas Gebert
(dpa)

(dpa)