fussballboom.de

Mario Balotelli vor Wechsel zum AC Mailand?

Es gibt mal wieder Wechselgerüchte um Mario Balotelli. Das große Offensiv-Talent von Inter Mailand wird dabei ausgerechnet mit dem Erzrivalen AC Mailand in Verbindung gebracht. Angesichts der Strapazen, die der 19-Jährige auszuhalten hat, sind seine Wechselabsichten mehr als nachvollziehbar.

Mario Balotelli zählt in Italien zu den größten Talenten. Das weiß auch der Shootingstar selbst und verärgert mit seinem selbstverliebten Auftritt Mitspieler, Fans und natürlich die Gegner. Er ist halt nicht „Everybody’s Darling“. Aber was Balotelli in den letzten Wochen und Monaten auszuhalten hatte, ist vor allem für einen Spieler seines Alters nicht zumutbar.

Vom eigenen und gegnerischen Anhang wird er aufgrund seiner dunklen Hautfarbe permanent mit rassistischen Beleidigungen überhäuft, Inter-Trainer Jose Mourinho soll ihn angeblich als „Hurensohn“ betitelt haben, als er nach dem 3:1-Erfolg gegen den FC Barcelona im Champions-League-Halbfinale sein Trikot wutenbrannt wegen der anhaltenden Beschimpfungen Richtung Inter-Fans warf und Teamkamerad Marco Materazzi soll Balotelli wegen dieser Aktion in den Katakomben heftig attackiert haben. Für einen Spieler, der sowieso ein dünnes Nervenkostüm hat, ist das zu viel.

Für Mario Balotelli und Inter Mailand ist es das Beste, wenn man nach der Saison getrennte Wege geht. Natürlich würde er mit einem Wechsel zum AC Mailand sein Feinbild bei den Nerazzurri weiter schüren, doch davon sollte sich kein Profi abhalten lassen. Alternativen würden sich in England mit Arsenal London anbieten, die schon lange am Offensiv-Allrounder interessiert sein sollen.

Dort würde man Balotelli garantiert mit dem gebührenden Respekt begegnen, wie es jeder verdient hat.

Eure Meinung: Sollte Balotelli Inter Mailand verlassen? Was haltet ihr vom Umgang mit dem Youngster?

Werbung