fussballboom.de

Maradona fährt zur WM: „Ihr könnt mir einen blasen!“

Diego Maradona hat nach der erfolgreichen Last-Minute-Qualifikation Argentiniens kein Blatt vor den Mund genommen. Für die Kritiker fand er auf der Pressekonferenz nach dem 1:0-Erfolg gegen Uruguay klare Worte: „Ihr könnt mir einen Blasen!“

Ruuuuums! Maradona ist mal so richtig ausgerastet. Der Nationaltrainer stand in den letzten Wochen stark in der Kritik, nachdem die Gauchos ernsthaft um die WM-Teilnahme zittern mussten. Doch nun hat sich der 48-Jährige in aller Öffentlichkeit an seinen Kritikern gerächt:

„Denen die nicht an mich geglaubt haben – die Damen mögen mich entschuldigen -, möchte ich sagen, dass Ihr mir einen blasen könnt. Ich danke den Fans und den Spielern, aber niemandem sonst. Die anderen sollen weiter Schwänze lutschen.“ Das hat gesessen.

Auch wenn die Wortwahl zu wünschen übrig lässt, ist es doch mal schön, dass sich Trainer in dieser Form zur Wehr setzt.

Argentinien hat sich durch einen Treffer von Mario Bolatti in der 84. Minuten im entscheidenden Spiel gegen Uruguay gerade noch so für die WM 2010 qualifiziert. Die „Urus“ müssen nun den Weg über die Relegation gehen, wo sie auf Costa Rica treffen.

Was sagt ihr: Hat Maradona mit seinen Beschimpfungen etwas über sie Stränge geschlagen?

Werbung