fussballboom.de

Manchester City will Robinho verkaufen

Im August 2008 verpflichtete Manchester City Robinho in einer Nacht- und Nebelaktion für 40 Millionen Euro, ein halbes Jahr später will der Scheich-Klub den Brasilianer angeblich wieder loswerden.

Mehrere englische Zeitungen berichten von unüberbrückbaren Differenzen zwischen Robinho und dem Rest der Mannschaft. Robinho soll schlechten Einfluss auf seinen Landsmann Elano ausüben und auf dem Platz sehr egoistisch agieren.

ManCity-Trainer Mark Hughes fordert endlich Leistung: „Es braucht Zeit, bis ein neuer Spieler die Intensität der englischen Liga lernt, aber auch Robinho muss das tun – und er sollte sich beeilen.“

Angeblich wollen die Scheichs Robinho wieder loswerden. Ab einer Ablösesumme von 20 Millionen Euro wolle man verhandeln.

Robinho erzielte in 21 Premier-League-Spielen für Manchester City elf Tore, sucht aber seit mehreren Wochen nach seiner Form.

Was sagt ihr: Spielt Robinho nicht mannschaftsdienlich genug? Zu welchem Klub passt er am besten?

Werbung