fussballboom.de

Luka Modric – das Mittelfeldgenie von den Tottenham Hotspurs im Portrait

Luka Modric erinnert mit seiner Spielweise an den jungen Michel Platini. Er ist ein echter Spielmacher, der vor allem mit seinen sensationellen Pässen für Furore sorgt. Umso erstaunlicher ist es, dass sich der 23-Jährige im letzten Sommer für einen Wechsel zu den Tottenham Hotspurs entschied.

Die Spurs zahlten Dinamo Zagreb 21 Millionen Euro für die Dienste des kreativen Spielgestalters. Doch von einem langfristigen Verbleib in Tottenham ist nicht auszugehen, da Modric unbedingt Champions League spielen will.

Und mit den Spurs sind selbst die Uefa-Cup-Plätze bei 13 Punkten Rückstand auf den FC Everton außer Reichweite. Kein Wunder, dass der Kroate vermehrt mit internationalen Topklubs in Verbindung gebracht wird. Heißester Anwärter ist derzeit Juventus Turin.

Bei der „Alten Dame“ soll der nur 65 Kilogramm schwere und 1,72 Meter große Ausnahmespieler den Platz von Pavel Nedved einnehmen, der seine Karriere nach der Saison definitiv an den Nagel hängt.

Die Stärken von Luka Modric sind vielseitig. In seinem Repertoire vereint er alles, was einen echten Zehner ausmacht: Spielkreativität, Schussstark, Beidfüssigkeit, Technik, Schnelligkeit und sensationelles Passspiel. 

Doch damit der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft auch auf europäischer Bühnen glänzen kann, hoffe ich, dass er die Spurs so schnell wie möglich wieder verlässt. An den großen Vier (Manchester United, FC Liverpool, FC Chelsea und Arsenal London) wird er mit Tottenham wohl nicht so schnell vorbeikommen.

Was sagt ihr: Bei welchem Klub würdet ihr Luka Modric gerne sehen?

Werbung