fussballboom.de

Figueirense FC: Zur Strafe gibt’s Pink

Was zum Schmunzeln gefällig? Dann unbedingt Weiterlesen! Wohl jeder Fußballverein auf der Welt führt einen Strafenkatalog. Kommt man zu spät zum Training, fehlt unentschuldigt beim selbigen oder kassiert eine unnötige Gelbe Karte im Spiel, freut sich die Mannschaftskasse. Etwas anders sieht es beim brasilianischen Klub Figueirense FC aus.

Hier bestraft Trainer Roberto Fernandes seine Spieler mit einer ganz besonderen Art. Benimmt sich ein Spieler daneben, lässt sich im Training hängen oder legt ein ganz schwaches Spiel hin, muss dieser ab sofort immer ein pinkes Kleidchen während der Übungseinheit tragen.

Jüngstes Opfer war Jairo. Fernandes war über die Leistung des 20-jährigen Abwehrspielers in einem Testspiel so enttäuscht, dass Jairo in einem rosa Kleidchen trainieren musste. Und wenn man den Worten des Trainers Glauben schenken mag, zeigte Jairo im nächsten Spiel eine starke Vorstellung.

Vielleicht hätte Trainer Fernandes die Maßnahme schon früher ergreifen sollen. Denn Figueirense stieg im Dezember in die 2. Liga ab.

Werbung