fussballboom.de

FC Liverpool erteilt Ryan Babel die Freigabe – Wechsel zum HSV?

Mit vielen Vorschusslorbeeren wechselte Ryan Babel 2007 von Ajax Amsterdam zum FC Liverpool. Doch die Liaison wird schon nach zwei Jahren ein Ende finden. Der talentierte Offensivmann hat die Freigabe erhalten und darf die Reds nach der Saison verlassen. Vor allem ein Bundesligist dürfte sich freuen.

In Liverpool ist der 22-Jährige mit seiner Situation und Trainer Rafael Benitez sehr unzufrieden. „Über meine Reservistenrolle bin ich nicht glücklich“, sagte Babel. „Ich hatte drei gute Gespräche mit dem Trainer, bei denen er mir erklärte, dass ich mehr Defensivaufgaben übernehmen muss. Ich denke, dort habe ich mich sehr verbessert, erhalte aber trotzdem keine echte Chance.“

Nun hat man ihm die Freigabe erteilt. Zwar hat der Stürmer noch bis 2012 Vertrag, kann den Klub aber für 12,5 Millionen Euro verlassen. Da dürfte der HSV hellhörig werden.

Denn Babel wurde zuletzt immer wieder mit den Hanseaten in Verbindung gebracht (siehe Artikel). Dort sucht man nach dem Abschied von Ivica Olic zum Saisonende händeringend adäquaten Ersatz. Mit Babel hätte man diesen durchaus gefunden.

Die geforderte Ablöse müssten die Hanseaten eigentlich locker stemmen können. Denn die Saison verlief äußerst erfolgreich und durch die beiden Halbfinal-Teilnahmen im Uefa-Cup und DFB-Pokal stehen weitere Millionen zur Verfügung. Zudem hat der Verkauf von Nigel de Jong im Winter zu Manchester City um die 20 Millionen eingebracht.

Die Rahmenbedingungen für einen Transfer sind optimal und nicht nur HSV-Trainer Martin Jol würde sich über Babel freuen. Er wäre mit Sicherheit auch eine Bereicherung für die ganze Bundesliga.

Werbung