fussballboom.de

Eklat: Craig Bellamy schlägt Fan ins Gesicht

Craig Bellamy hat am Wochenende für einen Eklat gesorgt. Dem Heißsporn von Manchester City brannten im Derby gegen Manchester United mal wieder die Sicherungen durch, als er einem auf das Spielfeld gerannten ManUtd-Fan ins Gesicht schlug.

Es war wohl eines der denkwürdigsten Derbys zwischen United und City. Mit 4:3 gewann Manchester United, wobei Michael Owen erst in der 96. Minute den Siegtreffer markierte. Der Jubel im United-Lager war natürlich riesengroß und ein Zuschauer ließ seiner Freude freien Lauf und stürmte auf das Spielfeld. Weit kam er allerdings nicht.

Schnell wurde er von vier Ordnern zur Strecke gebracht, die anschließend die Situation auch voll unter Kontrolle hatten. Doch Bellamy hatten sie nicht unter Kontrolle. Zielstrebig lief der City-Spieler auf den Zuschauer, der von den Ordnern festgehalten wurde, und verpasste ihm einen leichten Schlag ins Gesicht (siehe Video).

Durch seinen Auftritt hat der walisische Stürmer seinen starken Auftritt vom Spiel mehr als beschmutzt. Schließlich erzielte er zwei Treffer, wobei ihm kurz vor Schluss der 3:3-Ausgleich gelang. Nun muss Bellamy mit einer mehrwöchigen Sperre seitens der FA rechnen.

[youtube S2RT5Xn4mXA]

Generell bestechen die City-Spieler dieser Tage nicht gerade durch starke Nerven. Erst letzte Woche wurde Emmanuel Adebayor für drei Spiele gesperrt, nachdem er im Spiel gegen seinen Ex-Klub Arsenal London Robin van Persie ins Gesicht trat. Zudem provozierte der Starstürmer die Arsenal-Fans mit seiner Jubeleinlage. In diesem Fall sind die Ermittlungen noch am laufen.

Werbung