fussballboom.de

Diego Maradona nackt – wenn Argentinien Weltmeister wird

Typisch Diego Maradona: der exzentrische Nationaltrainer Argentiniens will sich nackt ausziehen, wenn sein Team die WM gewinnt. Eine lustige, wenn auch wenig attraktive Vorstellung, die voll ins Wesen des 49-Jährigen passt.

Diego Maradona ist vieles, aber garantiert kein guter Trainer. Doch dafür hat der einstige Weltklassespieler andere Stärken. Immer wieder sorgt die Übergewichtige und beim Training Zigarre paffende Hand Gottes für Aufsehen.

„Ich werde nackt um den Obelisken laufen“

Da ist seine Ankündigung „Wenn wir die WM gewinnen, werde ich nackt um den Obelisken laufen“, eigentlich noch harmlos. Doch da die Argentinier mit ihrem Superstar Lionel Messi durchaus zu den heißen WM-Favoriten hinzugezählt werden können, droht uns ein vielleicht Mitte Juli nach dem WM-Finale ein hässliches Schauspiel. Wobei ich mich sicher auch mit Argentinien als Weltmeister 2010 anfreunden könnte, um Diego Maradona in voller Pracht und wie Gott in schuf, feixend um den Obelisken in Buenos Aires rennen zu sehen.

Typisch Maradona

Aber Maradona ist ja für solche Aktionen bekannt. Dabei sei an seine legendäre Pressekonferenz nach dem entscheidenden WM-Qualifikationsspiel erinnert, wo er die versammelte Journalistenmeute zum Oralverkehr aufforderte. Oder wie er einen Journalisten anraunte, nachdem er ihm mit seinem Auto über dessen Bein gefahren ist.

Diego Maradon ist einfach einzigartig. Aber das war er auch schon als Spieler…