fussballboom.de

CL-Halbfinale 2011: Lionel Messi entscheidet El Clasico im Alleingang

Der FC Barcelona hat das Tor zum Finale der Champions League weit aufgestoßen und trifft in London wohl auf Manchester United. Die Katalanen gewannen das Halbfinal-Hinspiel beim Erzrivalen Real Madrid mit 2:0. In einer turbulenten Partie war es wieder einmal Lionel Messi, der den Unterschied ausmachte.

Das dritte El Clasico zwischen Real Madrid und FC Barcelona hielt lange nicht das, was es versprach. Die Königlichen, die am Samstag gegen Barca in der Copa del Rey noch das bessere Ende für sich hatten, agierten äußerst defensiv. Der FC Barcelona war die bessere Mannschaft, doch der entscheidende Spielzug wollte nicht gelingen. Erst nach dem Wechsel und einer fälligen Rote Karte für Pepe zahlte sich die Überlegenheit der Katalanen in Tore aus.

[youtube 2CxmRmk8Fi4]

Lionel Messi steckt Cristiano Ronaldo in die Tasche

Dabei erzielte Lionel Messi einen Doppelpack. Vor allem der zweite Treffer war eine Augenweide. Der argentinische Superstar umkurvte die komplette Abwehr von Real Madrid und befördert den Ball zum 2:0 in die Maschen.

Mit dem wichtigen Auswärtssieg steht das Team von Trainer Pep Guardiola schon mit einem Bein im Finale. Im Rückspiel in der kommenden Woche wird der FC Barcelona im heimischen Camp Nou nichts mehr anbrennen lassen. Somit dürfte vorerst die Frage geklärt sein, ob denn nun Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo der bessere Fußballer ist.

Champions League 2011: Finale FC Barcelona – Manchester United

Somit deutet alles auf ein Traumfinale der Champions League zwischen dem FC Barcelona gegen Manchester United. Denn auch die Red Devils können nach dem 2:0-Erfolg beim FC Schalke 04 schon für das Finale in Wembley planen.

Werbung