fussballboom.de

Champions League: Arsenal ohne Robin van Persie gegen FC Barcelona

Schwere Hypothek für Arsenal London im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den FC Barcelona. Denn Stürmerstar Robin van Persie, der beim 2:1-Erfolg der Gunners den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte, wird ausfallen. Auch der Einsatz von Theo Walcott ist unrealistisch.

Nach dem Arsenal London das CL-Hinspiel gegen den FC Barcelona mit 2:1 gewonnen hat, machte sich durchaus Optimismus breit, dass man die favorisierten Spanier aus der Königsklasse werfen könnte. Doch diese Hoffnungen haben einen derben Dämpfer bekommen. Denn Gunners-Coach Arsene Wenger muss im Rückspiel auf Robin van Persie verzichten. Der holländische Stürmer zog sich im Spiel am Sonntag im Carling Cup Finale gegen Birmingham City (1:2) eine Knieverletzung zu. Das Knie ist so stark angeschwollen, das laut „Daily Mirror“ ein Einsatz im Rückspiel am 8. März ausgeschlossen ist.

Hoffen auf Cesc Fabregas

Doch damit nicht genug. Neben van Persie muss Arsenal London wohl auch auf Theo Walcott verzichten, der unter einer Knöchelverletzung leidet. Damit muss Arsenal ohne zwei wichtige Offensivkräfte beim FC Barcelona bestehen. Umso mehr ruhen die Hoffnungen auf Cesc Fabregas. Der Spanier fiel zuletzt wegen einer leichten Knieverletzung ebenfalls verletzungsbedingt aus, wird aber bis zum Rückspiel wieder fit.