fussballboom.de

Cesc Fabregas – Portrait des Jungstars von Arsenal London

Cesc Fabregas ist eines der größten Talente, die der Fußball zu bieten hat. Mit 21 Jahren hat es der Spanier bereits zum Kapitän von Arsenal London geschafft und ist einer der wichtigsten Akteure in der Elf von Arsene Wenger. Zeit, den Youngster mal etwas genauer zu beleuchten.

Fabregas erlernte das Fußballspielen in der Jugendakademie des FC Barcelona. Dort räumte der Mittelfeldspieler an der Seite von Lionel Messi alles ab, bis er sich 2003 für einen Wechsel nach England entschied. Arsenal London lotste den damals 16-Jährigen in die englische Hauptstadt, wo sein Stern schnell aufleuchtete.

Sein Debüt in der Profimannschaft feierte Fabregas Ende Oktober 2003 im Ligapokal. Mit 16 Jahren und 177 Tagen wurde er zum jüngsten Spieler aller Zeiten in der ersten Mannschaft der Gunners. In der Folgezeit wurde er behutsam als Nachfolger von Patrick Vieira aufgebaut.

Fünf Jahre später ist Fabregas nun der Dreh- und Angelpunkt bei Arsenal London. Seine Stärken liegen vor allem in seinen Spielmacherfähigkeiten. Fabregas gilt als extrem passsicher, ist technisch versiert und leistet zudem auch gute Defensivarbeit. Als Mittelfeldregisseur verfügt er über ein hohes Grad an Kreativität und glänzt mit seiner uneigennützigen Spielweise und Schnelligkeit. Zudem ist Fabregas bei Standardsituationen meistens die erste Wahl.

Als seine Schwächen können seine körperlichen Defizite (1,77 cm) und seine mangelnde Torgefahr aufgeführt werden.

Im März 2006 wurde Fabregas erstmals für die spanische Nationalmannschaft nominiert. Mittlerweile hat er 36 Länderspiele auf dem Buckel, in denen er ein Tor erzielte.

Cesc Fabregas ist noch langfristig an Arsenal London gebunden. Nach der WM 2006 unterschrieb er einen Acht-Jahres-Vertrag. Doch es ist gut vorstellbar, dass ihn sein Weg zurück nach Katalonien zu Barca führt. Dort könnte er dann wieder an der Seite seines Kumpels Lionel Messi die Trophäenjagd fortsetzen.

Werbung