fussballboom.de

Bundesliga europaweit mit höchsten Zuschauerschnitt

Die Bundesliga bleibt weiter das Maß aller Dinge – zumindest was den Zuschauerschnitt angeht. Mit großem Abstand strömen in Deutschland durchschnittlich die meistens Fans in die modernen Stadien.

Trotz Wettskandal und Weltwirtschaftskrise: die deutschen Fans sind ihrem Lieblingsklub aus der Bundesliga treu und sorgen weiter europaweit für den höchsten Zuschauerdurchschnitt. In der Hinrunde waren es insgesamt mehr als 6,5 Millionen Zuschauer, die in die Stadien pilgerten. Das macht einen Durchschnitt von 42.630 Zuschauern pro Partie.

Dabei verzeichneten standesgemäß Borussia Dortmund, FC Bayern München, FC Schalke 04 und der Hamburger SV die höchsten Zuschauerzahlen. Das dürfte in den anderen europäischen Topligen für neidische Blicke sorgen. Mit fast 10.000 Fans weniger im Schnitt pro Spiel folgt die Premier League auf dem zweiten Platz.

Hier die Zahlen für die fünf europäischen Top-Ligen.

  • 1. Deutschland: 42.630 Zuschauer
  • 2. England: 33.934 Zuschauer
  • 3. Spanien: 28.706 Zuschauer
  • 4. Italien: 25.169 Zuschauer
  • 5. Frankreich: 19.965 Zuschauer