fussballboom.de

Andreas Beck – AC Florenz hat Verteidiger aus Hoffenheim im Visier

Andreas Beck hat in der letzten Saison den Durchbruch geschafft. Die starken Auftritte des rechten Verteidigers im Trikot von 1899 Hoffenheim sind scheinbar auch dem AC Florenz in bester Erinnerung. Diese wollen den Youngster jetzt gerne verpflichten.

Und die Kassen der Fiorentiner sind prall gefüllt. Schließlich kassierte man erst kürzlich 20 Millionen Euro für den defensiven Mittelfeldspieler Felipe Melo, der zu Juventus Turin wechselte. Und das Geld soll zur Verstärkung des Kaders genutzt werden um in der Serie A weiter oben anzugreifen.

Und da kommt Beck ins Spiel. „Beck ist auf unserem Zettel, wir beschäftigen uns mit ihm“, erklärte Sportdirektor Pantaleo Corvino der „Gazzeta dello Sport“. Der Marktpreis für den 22-Jährigen liegt bei 6 bis 8 Millionen Euro.

Doch damit würde man beim Bundesligisten sicherlich nicht zum Verkauf bewegen können. Schließlich ist Beck ein ganz wichtiger Spieler im System von 1899-Trainer Ralf Rangnick. Und dass die Kraichgauer dem Werben anderer Klubs um ihre Talente standhaft sind, hat ja nicht zuletzt der Fall Demba Ba bewiesen.

Beck darf sich durch das Interesse geschmeichelt fühlen, aber zu einem Wechsel zum AC Florenz wird es sicherlich nicht kommen.