fussballboom.de

Aleksandar Dragovic – begehrtes Talent von Austria Wien

Aleksandar Dragovic zählt in Österreich zu den größten Talenten. Der vielseitig einsetzbare Defensivspezialist von Austria Wien hat einen rasanten Aufstieg im Profifußball hingelegt und wird bereits mit einigen Topklubs in Verbindung gebracht. Wir wollen euch den Shootingstar mal etwas genauer vorstellen.

Aleksandar Dragovic hat sich mit seinen 18 Jahren in dieser Saison nicht nur einen Stammplatz beim Europa-League-Teilnehmer Austria Wien ergattert, sondern auch schon die ersten Spiele für die österreichische Nationalmannschaft absolviert. Doch was für ein Spielertyp ist der Abwehrspieler mit serbischen Wurzeln väterlicherseits?

Dragovic mit Vorliebe auf der Sechs

Derzeit kommt er in der Innenverteidigung zum Einsatz. Dort passt Dragovic mit seiner athletischen Statur (1,84 cm, 76 kg) auch hervorragend hin. Doch wer meint, beim Youngster handelt es sich „nur“ um ein hochbegabten und modernen Verteidiger, der irrt. Denn Dragovic spielt am am liebsten im defensiven Mittelfeld wo er seine ganzen Stärken besonders gut zum Vorschein bringen kann.

Stärken von Aleksandar Dragovic

Dragovic’ größte Stärke ist die Abgeklärtheit. Hat er den Ball, bringt ihn nichts so schnell aus der Ruhe. Ein cooler Ösi, der zudem als ein sehr intelligenter und extrem ehrgeiziger Spieler mit Charakter, Spielverständnis und der Fähigkeit ein Spiel zu lesen und es zu gestalten. Daher kann Dragovic auch problemlos im zentralen Mittelfeld zum Zuge kommen.

Dragovic: Bayern okay, Arsenal besser

Der Rechtsfuß wird definitiv seinen Weg gehen und früher oder später bei einem starken europäischen Team landen. Nicht umsonst kursierten bereits Gerüchte, wonach Juventus Turin seine Fühler nach Dragovic ausgestreckt hat. Aber natürlich ist auch ein Wechsel in die Bundesliga denkbar. Vor allem der FC Bayern, die mit David Alaba bereits ein riesiges Talent aus Österreich unter Vertrag haben, würde ihm sehr gefallen. Hätte Dragovic aber die freie Wahl, würde er am liebsten zu seinem Lieblingsklub Arsenal London wechseln.

Es kann nicht schaden, sich den Namen Aleksandar Dragovic zu merken…

Werbung