fussballboom.de

AC Mailand: Alexandre Pato und Ronaldinho müssen für Edin Dzeko verkauft werden

Der AC Mailand will alles versuchen, um Edin Dzeko für die kommende Saison zu verpflichten. Um die Ablösesumme von 40 Mio. Euro zu stemmen, stehen jetzt sogar Alexandre Pato und Ronaldinho zum Verkauf.

Das Interesse vom AC Mailand an Edin Dezeko ist hinlänglich bekannt. Aber auch der Stürmerstar des VfL Wolfsburg hat sich schon längst für einen Wechsel zu den Rossoneri entschieden. Damit der Deal über die Bühne gehen kann, muss Milan die festgeschriebene Ablösesumme von 40 Mio. Euro aufbringen. Und die Zeiten, dass die Italiener solch eine Summe aus dem Ärmel geschüttet haben, sind längst vorbei.

50 Mio. für Pato und Ronaldinho

Da gibt’s es nur eine Alternative: das eigene Tafelsilber verkaufen. Damit sind die beiden Brasilianer Alexandre Pato (!) und Ronaldinho gemeint. Durch den Verkauf des Offensivduos verspricht sich der AC Mailand Einnahmen in Höhe von 50 Mio. Euro, die dann gleich in Dzeko refinanziert werden sollen.

„Ich will Dzeko in Mailand sehen“

Und das es Milan für Dzeko bereit ist, fast alles zu zahlen, verdeutlich die Aussage des ehemaligen aber immer noch einflussreichen AC-Präsidenten Silvio Berlusconi in der „Tuttosport“: „Ich will Dzeko in Mailand sehen, dafür müssen Ronaldinho und Pato gehen.“ Eine klare Ansage. Interessenten, vor allem für den jungen Stürmer Pato, dürften schnell gefunden sein. Doch Eile ist geboten. Sollte bis spätestens zum 31. Mai keine Bankbürgschaft beim VfL Wolfsburg eingegangen sein, muss Dzeko bleiben.

Warum bietet man dem VfL Wolfsburg dann nicht einfach Pato und Ronaldinho als Tauschobjekte an 😉