bet-at-home.com
fussballboom.de

WM-Qualifikation: Russland vor Deutschland-Spiel mit Verletzungssorgen

Während Bundestrainer Jogi Löw vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel am Samstag gegen Russland personell aus dem Vollen schöpfen kann, plagen Guus Hiddink einige Verletzungssorgen. Der russische Auswahltrainer muss für Samstag auf Roman Pavlyuchenko verzichten.

Der Stürmer von den Tottenham Hotspurs zog sich beim letzten Ligaspiel einen Bänder-Teilabriss im Sprunggelenk zu und wird der Sbornaja somit auch im WM-Quali-Spiel am kommenden Mittwoch gegen Finnland fehlen. Für Hiddink bedeutet das der zweite prominente Ausfall, nachdem bereits Abwehrchef Denis Kolodin seine Teilnahme aufgrund einer Knöchelverletzung absagen musste.

Doch damit nicht genug. Auch der Einsatz des linken Offensivmannes Dmitry Torbinski scheint gefährdet. Er laboriert an einer Leistenverletzung. Hiddink hat auf die Verletztenmisere reagiert und mit Stürmer Dmitriy Sychev und Mittefeldspieler Denis Glushakov zwei Spieler von Lokomotive Moskau nachnominiert.

Russland hat in der WM-Qualifikation bislang erst ein Spiel absolviert, welches sie mit viel Mühe mit 2:1 gegen Wales gewonnen haben. In der Gruppe 4 liegt man hinter Deutschland auf dem 2. Platz. Die DFB-Elf hat nachdem 6:0-Erfolg gegen Lichtenstein und dem 3:3 gegen Finnland 4 Punkte auf dem Konto.