bet-at-home.com
fussballboom.de

Werder verurteilt Pyros und beleidigende Transparente

Bremen – Werder Bremen hat Pyro-Aktionen und beleidigende Transparente seiner Fans verurteilt, die beim 2:1-Sieg gegen den FC Ingolstadt zu sehen waren. Die Beleidigungen hatten sich gegen die Polizei gerichtet.

Bei einem Vorfall im Anschluss an das Spiel soll nach Angaben des Fußball-Bundesligisten und der Polizei ein Beamter Opfer einer Nötigung geworden sein. Die Polizei Bremen ermittelt nach Angaben des Innensenators Ulrich Mäurer wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung. «Die Hetzkampagne gegen Polizisten ist unerträglich», kommentierte Mäurer: «Fanbegleiter zu attackieren ist ein absolutes Tabu ebenso wie der Einsatz der hochgefährlichen Bengalos.»

Fotocredits: Carmen Jaspersen
(dpa)