bet-at-home.com
fussballboom.de

Werder-Sportchef Baumann zu Verletztenmisere: «Wie verhext»

Berlin – Werder Bremens Sportchef Frank Baumann sieht den Grund für die derzeitige Verletztenmisere beim Fußball-Bundesligisten nicht in falscher Belastungssteuerung.

«Da ist viel zusammengekommen, viel Pech zusammengekommen», sagte Baumann im TV-Sender Sky vor der Partie der Bremer bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin. «Wir haben jeden Fall für sich angeschaut und haben kein Muster erkannt», sagte er. Die Norddeutschen müssen auf insgesamt zehn Spieler verzichten, zuletzt hatte sich Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein verletzt.

«Es ist im Moment wie verhext. Uns fällt ein Spieler nach dem anderen aus», sagte Baumann, der sich auf die zur Verfügung stehenden Profis konzentrieren will. «Es ist wichtig, dass wir nicht zu sehr drüber nachdenken, welche Spieler vielleicht noch fehlen.» Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart hatte Werder vergangene Woche beim 3:2 gegen FC Augsburg den ersten Ligasieg eingefahren.

Fotocredits: Carmen Jaspersen
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.