bet-at-home.com
fussballboom.de

Weltlicher Ausraster beim Clericus Cup im Vatikan

Der Slogan des Clericus Cups, der Meisterschaft im Vatikan, lautet: „Ein neuer Fußball ist möglich.“ Doch ein Geistlicher aus Burkina Faso handelte recht weltlich, als er sich vom Schiedsrichter benachteiligt sah. Beim Spiel seines Kollegs San Paolo Apostolo gegen den Rivalen Sedes Sapientiae rastete der fromme Mann aus, warf sein Trikot in Richtung Schiedsrichter und beschimpfte ihn unflätig. Deswegen wurde seine Mannschaft nun vom Spielbetrieb suspendiert. Im Clerius Cup kämpfen 16 Teams aus Seminaristen, Kollegbesuchern und jungen Priestern sowie Mitgliedern der Schweizergarde um den Titel. „Mit dieser Initiative wollen wir den hohen Wert des Sports für die Entwicklung des jungen Menschen hervorheben“, sagte der vatikanische Staatssekretär, Kardinal Tarcisio Bertone, der Initiator des Clericus Cups ist. Sonntags wird grundsätzlich nicht gespielt. Den Spielern sind laut Statuten jegliche Unmutsäußerungen oder gar Kritik an den Schiedsrichtern verboten, ansonsten droht der sofortige Ausschluss.