bet-at-home.com
fussballboom.de

Valencia mit Hildebrand Pokalsieger in Spanien

Eigentlich hätte Timo Hildebrand über beide Ohren strahlen müssen, denn erstmals in seiner Karriere ist der 29jährige Torhüter Pokalsieger geworden. Doch irgendwie konnten sich alle Beteiligten nur sehr wenig darüber freuen, denn der Ligaalltag sieht wesentlich trister aus.

Auf Platz 15 mit gerade einmal fünf Punkten Vorsprung vor den Abstiegsplätzen rangiert der hochambitionierte Klub aus Valencia. Die ständigen Querelen, der Trainerwechsel hin zu Ronald Koemann, die Torhüterdiskussion und die Suspendierung von drei Idolen des Klubs wie Hildebrands Konkurrent Canizares führten den Verein ins triste Mittelmaß der spanischen Liga. Gerade einmal zwei Siege gelangen in den letzten 21 Partien und so ist eigentlich verwunderlich, warum Koemann noch die Verantwortung besitzt.

2001 hatte man noch im Champions League Finale gestanden und im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern verloren und nun ist man froh, dass man im kommenden Jahr im UEFA-Cup starten darf. Sein Engagement beim spanischen Traditionsverein hatte sich Hildebrand sicherlich anders vorgestellt und zum Glück hat er den internen Machkampf ums Tor gewonnen, damit seine Chancen für die EM 2008 nicht auch noch zerstoben wären. So bleibt Hildebrand am Ende ein müdes Lächeln und der erste Pokalsieg seiner Karriere.

Großer Verlierer des Abends war erneut der FC Getafe, der nach dem Aus gegen Bayern im UEFA-Cup nun auch den Pokalsieg verschenkte. Am Ende stand es im Pokalfinale 3:1 für Valencia.