bet-at-home.com
fussballboom.de

… und am Montag gehts nach Berlin!

Egal wie das Finale am Sonntag auch enden wird – die deutsche Mannschaft wird einen Tag später, wie schon nach der WM 2006, mit den Fans am Brandenburger Tor feiern.
Erwartet wird die Mannschaft ab 14.30 Uhr, bereits 20 Minuten vorher beginnen die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF mit ihrer Live-Übertragung.

Damit scheint eine alte Tradition beendet zu sein. Denn früher war es üblich, dass die Mannschaft nach erfolgreichen Turnieren ihren Fans vom Frankfurter Römer aus zujubelte. Letztmalig ist dies nach der WM 2002, bei der die deutsche Mannschaft Zweiter wurde, passiert. Frankfurt ist zwar die Zentrale des Deutschen Fußballbundes (DFB), aber laut Joachim Löw ist „Berlin … für uns etwas Besonderes“ (FAZ).

Bei der WM 2002 wurde man Zweiter, 2006 Dritter – Zeit also, endlich mal als Sieger vor die Fans zu treten. Dies sieht auch Torsten Frings so, der am liebsten mit dem Pokal in den Händen vor den deutschen Fans stehen würde. Für die Fans öffnet die Fanmeile übrigens bereits ab 10 Uhr. Und für die Frankfurter und alle anderen Fußballfans, die nicht dabei sein können, gibt es ja immer noch das gute alte Fernsehgerät…