bet-at-home.com
fussballboom.de

UEFA vertagt Entscheidung zu Strafen für Köln und Arsenal

Nyon (dpa) – Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die Entscheidung über die Strafen für den Bundesligisten 1. FC Köln und den englischen Verein FC Arsenal nach dem Europa-League-Spiel beider Teams in London vertagt.

Die Disziplinar-Kommission der UEFA erklärte am Freitag, sie werde einen Ethik- und Disziplinar-Inspektor mit weiteren Untersuchungen beauftragen und beide Vereine um eine Stellungnahme bitten. Dabei soll auch die Schuld für die betreffenden Zwischenfälle geklärt werden.

Die Kölner müssen sich wegen Fan-Ausschreitungen, des Zündens von Feuerwerkskörpern, des Werfens von Gegenständen und Sachbeschädigungen verantworten. Die Briten müssen Strafen fürchten, weil sie vor dem Spiel am 14. September (3:1) Zuschauerränge im Gästebereich blockiert hatten.

Fotocredits: Kirsty Wigglesworth