bet-at-home.com
fussballboom.de

Uefa-Cup: Leverkusen wirft HSV raus, Bayern arg lässig

Ausgerechnet Sergej Barbarez ebnete Bayer Leverkusen den Einzug ins Viertelfinale des Uefa-Cups im Bundesligaduell gegen den HSV. Sechs Jahre hatte der Bosnier für die Hamburger gespielt, bevor er 2006 eher unfreiwillig den Verein verließ und zu Bayer Leverkusen wechselte. Barbarez erzielte in der 18. Minute das 1:0 für Bayer. Zuvor ließen die Hamburger Guerrero, Ivica Olic und Mannschaftskapitän van der Vaart Gelegenheiten aus, die unter die beliebte Floskel „Da hätte er treffen können, ja müssen!“ fielen.

Im zweiten Durchgang brachte HSV-Trainer Huub Stevens Pjotr Trochowski, der schnell den Ausgleich schoss. Gekas erzielte wieder die Führung für Bayer, die Guerrero ausglich. Van der Vaart gelang in der 80. Minute das 3:2, doch Bayer zitterte sich ins Viertelfinale und kam dank der Auswärtstorregel weiter.

„Wir haben viel Glück gehabt, dass wir nicht noch ein Tor kassiert haben. Ich bin mit vielen Sachen gerade im defensiven Bereich nicht zufrieden gewesen“, sagte Bayer-Trainer Michael Skibbe nach dem Spiel.

Nach dem 5:0-Auswärtssieg ließ Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld rotieren. Von der jüngst gegen den Karlsruher SC erfolgreichen Startelf blieben nur Lucio und Miroslav Klose übrig. Der Brasilianer Breno spielte erstmals in der Innenverteidigung für die Münchner, der Novize wirkte nervös. Die Bayern begannen stürmisch, Lucio erzielte in der achten Minute die Führung. Doch Anderlecht wollte sich für den Grottenkick im Hinspiel rehabilitieren und riss die Initiative an sich. Nach Münchner Abwehrschnitzern drehten die Belgier das Spiel und verabschiedeten sich erhobenen Hauptes aus dem Uefa-Cup.

Manager Uli Hoeneß sagte: „Ich ärgere mich nicht, obwohl wir schon nach einer Viertelstunde 3:0 hätten führen müssen. Wenn man auswärts 5:0 gewinnt, ist die Anspannung nicht mehr so groß.“

Hamburger SV – Bayer Leverkusen 3:2 (0:1)
(Hinspiel 0:1)

0:1 Barbarez (18.)
1:1 Trochowski (53.)
1:2 Gekas (55.)
2:2 Guerrero (64.)
3:2 van der Vaart (80.)
Zuschauer: 38.083

FC Bayern – RSC Anderlecht 1:2 (1:2)
(Hinspiel 5:0)

1:0 Lucio (8.)
1:1 Serhat (20.)
1:2 Iakovenko (35.)
Zuschauer: 63.000