bet-at-home.com
fussballboom.de

Tümer Metin – Der stürmende Mittelfeldspieler

Sein Wechsel von Besiktas Istanbul zu Fenerbahce Istanbul im Jahr 2006 sorgte für Aufsehen: er selber schloss in seiner Zeit bei Besiktas aus, je für eine andere türkische Mannschaft spielen zu wollen. Kurze Zeit später dann aber doch der Wechsel. Immerhin musste er vermutungsweise keine großen Kisten schleppen…

Geboren wurde der türkische Nationalspieler am 14.10.1974 in Zonguldak, in dessen Fußballmannschaft Zonguldakspor er auch seine ersten Erfahrungen sammelte. 1997 erfolgte der Wechsel in die zweite türkische Liga zu Samsunspor, für die er bis 2001 spielte. Seit 2001 bei Besiktas, gewann er schon in der darauf folgenden Saison die türkische Meisterschaft und erlebte außerdem das 100jährige Jubiläum des Vereins mit. Es sollte nicht die letzte Feierlichkeit gewesen sein: erst im letzten Jahr feierte auch Fenerbahce sein 100jähriges Bestehen. Damit ist er bisher der einzige Spieler der Türkei, der dieses Großereignis zweimal begehen durfte – in ein und derselben Stadt.
Auch mit Fenerbahce gewann er die Meisterschaft, und das mit neun Punkten Vorsprung vor seinem ehemaligen Verein Besiktas. Die letzte Saison verlief dagegen eher durchwachsen: für Fenerbahce absolvierte er nur 4 Spiele, ehe er im Winter für die restliche Saison an den griechischen Verein AE Larisa ausgeliehen wurde. Unter anderem scheint auch seine Verweigerung, den Militärdienst zu absolvieren, ein Grund für diese Entscheidung gewesen zu sein. Ob er in die Türkei zurückkehren wird, ist dagegen noch nicht sicher – er wird mit Olympiakos Piräus in Verbindung gebracht.

[youtube dpW64ta1R6Y]