bet-at-home.com
fussballboom.de

Tuchel: Sperre der Südtribüne wäre «ein Drama»

Dortmund – Die drohende Sperrung der Südtribüne von Borussia Dortmund für eine Bundesliga-Partie wäre aus Sicht von BVB-Coach Thomas Tuchel «ein Drama».

«Wir sprechen von der Tribüne in Europa und vielleicht auf der Welt schlechthin, einem ganz besonderen Ort des Fußballs, der eine besondere Symbolkraft hat», sagte Tuchel einem Bericht der «Funke Mediengruppe» zufolge.

Der Club muss sich bis Montagmittag äußern, ob der Verein die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe für die Vorkommnisse im Bundesligaspiel gegen RB Leipzig akzeptiert. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hatte wegen des massiven Fehlverhaltens der BVB-Fans mit beleidigenden Transparenten und Schmährufen die Sperrung der Dortmunder Südtribüne für eine Partie beantragt. Außerdem soll der Bundesliga-Revierclub 100 000 Euro Strafe zahlen.

Tuchel erinnerte an positive Aktionen der Dortmunder Fans. «Und wir sprechen auch von der Südtribüne, die auf eine unglaublich mitfühlende Art im Spiel gegen Mainz den Support eingestellt hat, aufgrund eines Unglücks auf der Tribüne. Wir sprechen von der Südtribüne, die ausgezeichnet wurde für die Stimmung in den Spielen gegen Liverpool», sagte der Coach. «Es sind die gleichen Menschen, die gleichen Dauerkartenbesitzer, deshalb wäre das auf jeden Fall ein Drama.»

Fotocredits: Frank Rumpenhorst
(dpa)