bet-at-home.com
fussballboom.de

Statement an Joseph Blatter

An dieser Stelle möchte ich gerne ein persönliches Statement an Joseph Blatter loswerden. Am Wochenende kam es neben der Auslosung der Gruppen fuer die WM 2010 in Durban (Südafrika) zu einem sehr tragischen Zwischenfall. Der frühere Salzburger Torwart Peter Burgstaller wurde auf einer Golfanlage eines Hotels in Durban erschossen aufgefunden. Gestohlen wurden dem Ex-Profi lediglich seine Golfausrüstung und seine Handy.

Als Reaktion auf den Tod Burgstallers ließ FIFA-Präsident Joseph Blatter verlauten, dass es ihm leid tut, dass es zu so einem Unglück gekommen sei. Weiterhin sagte er aber wörtlich: „Er ist ein Tourist. Er ist kein Mitglied der Delegation“  womit Blatter einen Zusammenhang zur WM ausschließen wollte. -Sehr geehrter Herr Blatter, welche Rolle spielt es, ob Peter Burgstaller ein offizielles Mitglied einer Delegation war? Er war vor allem ein Mensch! Für Herrn Blatter, der die treibende Kraft einer Weltmeisterschaft in Afrika war, ist es lediglich wichtig, dass sein Unternehmen WM 2010 nicht in Verruf gerät. Fakt ist aber, dass den Besuchern keine Sicherheitsgarantien für Südafrika gegeben werden können. Allein im letzten Jahr wurden 19.202 Morde registriert “ 52 pro Tag. Die Zahl der schweren Raubüberfäle wurde auf 126.558 beziffert. Das ist auf keinen Fall vergleichbar mit einer europäischen Metropole wie Zürich, wie es Herr Blatter getan hat. Zudem hat die FAZ recherchiert, dass Burgstaller dank zweier Tickets von Franz Beckenbauer zur Feier geladen war!

Für die Fußballfans bleibt zu hoffen, dass die WM 2010 von solchen Vorfällen verschont bleibt und die WM womöglich zu einer Verbesserung der Lebenssituation in Südafrika beitragen kann.