bet-at-home.com
fussballboom.de

Spanien besiegt Italien im Elfmeterschießen 4:2

120 Minuten ohne Tor, das EM-Viertelfinale zwischen Spanien und Italien wurde erst im Elfmeterschießen spannend. Die Iberer besiegten den Weltmeister 4:2 (0:0/0:0). Spaniens Keeper Iker Casillas parierte zwei Schüsse und wurde zum Helden. Im Halbfinale am Donnerstag trifft Spanien auf Russland, das gegen die Niederlande 3:1 gewann. Bereits am Mittwoch spielt Deutschland gegen die Türkei.

Die Partie in Wien begann äußerst zäh, was vor allem an der Spielweise der Italiener lag. Die Mannschaft von Trainer Roberto Donadoni beschränkte sich zunächst auf das Verhindern von Toren. Den Spaniern gelang es nicht, ihren gefürchteten Angriffswirbel zu entfachen. Die italienische Defensive machte die Bemühungen von David Villa und Fernando Torres durch taktische Disziplin und körperliche Überlegenheit zunichte. Die „Squadra Azzurra“ war in der Offensive harmlos, es fehlten die Dirigenten: Andrea Pirlo und Gennaro Gattuso saßen wegen einer Gelbsperre auf der Tribüne.

Im Elfmeterschießen zeigten Spaniens Keeper Casillas und Italiens Torwart Gianluigi Buffon , warum sie zu den besten der Welt gehören: Buffon parierte gegen Daniel Guiza, doch das dürfte dem Turiner ziemlich egal gewesen sein. Denn Casillas entschärfte die Elfmeter von Daniele de Rossi und Antonio Di Natale. Der Einzug ins Halbfinale ist selbst für den erfolgsverwöhnten Keeper von Real Madrid ein besonderer Triumph – seit 1984 ist Spanien bei einer EM nicht mehr so weit gekommen. Doch Casillas zeigte sich wenig euphorisch, mahnte vielmehr: „Russland wird ein starker Gegner, es steht eine schwere Aufgabe bevor. Wir müssen uns noch steigern.“