bet-at-home.com
fussballboom.de

Schalke 04 verliert 0:4 in Madrid und spielt im Uefa-Cup

Atletico Madrid hat sich für die Champions League qualifiziert, Schalke 04 bleibt nur der Uefa-Cup: Mit 0:4 gingen die Königsblauen in Madrid unter. Mit einer derart desolaten Abwehrleistung und ohne Durchschlagskraft im Angriff wäre die Mannschaft gegen Europas Elite ohnehin überfordert.

Mit der ersten Niederlage unter dem neuen Trainer Fred Rutten verspielte der Bundesliga-Dritte der vergangenen Saison den 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel. Fabian Ernst sagte: „Da werden wir noch ein bisschen dran zu knabbern haben. Ich denke nicht, dass wir vier Tore schlechter waren. Zum Schluss haben wir zu fahrlässig gespielt, wir waren auch zu naiv.“ Die Bundesliga wird durch Werder Bremen und Bayern München in der Champions League vertreten sein.

Mindestens 15 Millionen Euro entgehen den Schalken durch den Abstieg in den Uefa-Cup. Atletico brauchte eine Viertelstunde, um sich auf Schalke, das überraschend mit Jermaine Jones (Syndesmoseriss) antrat, einzustellen. Die Tore erzielten der argentinische Olympiasieger Sergio Agüero (19.), der Uruguayer Diego Forlan (51.), Luis Garcia (82.) und der Argentinier Maxi Rodriguez per Foulelfmeter (87.).

Am Wochenende in der Bundesliga gegen Bochum wird sich zeigen, wie Schalke die Niederlage verkraftet. „Es ist ganz schwer, den Kopf jetzt wieder in die richtige Richtung zu bekommen“, fürchtete Rutten.