bet-at-home.com
fussballboom.de

Real Madrid: Wechsel von Cristiano Ronaldo zeichnet sich ab

Die Gerüchte über einen Wechsel von Cristiano Ronaldo zu Real Madrid haben neue Nahrung erhalten. Wie der spanische Radiosender „Cadena Ser“ berichtete, sollen die Königlichen mal eben einen Kredit über 70 Millionen Euro bei Spaniens größter Bank Santander aufgenommen haben, um den Weltfußballer endlich an Land zu ziehen.

Darüber hinaus sollen sich Manchester United und Real über einen Transfer einig sein. Das Dementi aus England ließ aber nicht lange auf sich warten – mal wieder. Doch es gibt Indizien, die eindeutig für einen Wechsel sprechen.

Cristiano Ronaldo hat unter „CR7“ ein Modelabel gegründet. Aktuell hat er in seiner portugiesischen Heimat zwei Botiquen. CR stehen für seine Initialen, die 7 steht für seine Rückennummer. Doch der Offensivmann soll sich nun auch noch den Markennamen „CR10“ gesichert haben. Aber warum nur?

Klare Sache! Bei Real Madrid trägt kein geringerer als Raul die Nummer 7. Selbst der Weltfußballer Cristiano Ronaldo könnte dem königlichen Volkshelden diese Nummer nicht abspenstig machen. Demnach wird Ronaldo die Rückennummer 10 bekommen, die bislang Wesley Sneijder trägt.

Als ein weiteres Indiz kann Ronaldos Mutter herangezogen werden. Die gute Frau wird es nicht Leid zu betonen, wie sehr sie es sich wünscht, dass ihr Filius das Trikot von Real Madrid trägt. Und wer die Gepflogenheiten in Südeuropa kennt, weiß dass da Mamas Wort Gesetz ist.

Mal abgesehen davon: Ronaldo selbst hatte ja oft genug betont, dass er eines Tages für die Königlichen spielen will.

Also, der Transferhammer rückt näher!!!

Was meint ihr: Wechselt Cristiano Ronaldo bald zu Real Madrid oder sollte er bei Manchester United bleiben?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.