bet-at-home.com
fussballboom.de

RB Leipzig holt Engländer Mitchell für Talentsuche

Leipzig – RB Leipzig hat den Engländer Paul Mitchell als neuen Chef für die Talentsichtung und -entwicklung verpflichtet. Der 36 Jahre alte ehemalige Fußballer wird bei dem Bundesligisten ab sofort offiziell als «Head of Recruitment and Development die Talentesuche leiten».

Mitchell unterzeichnete einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. «Es ist eine Ehre und ein Privileg, diese großartige Gelegenheit zu bekommen bei sei einem fantatischen Club, aber auch in Deutschland arbeiten zu können», sagte Mitchell bei einer Pressekonferenz. «Ich bin überzeugt, dass er hervorragend zu uns passt», sagte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick. «Ich verspreche mir die Schritte, die bei uns jetzt anstehen.»

Rangnick gab dabei auch bekannt, dass die Position des ehemaligen Chefscouts Johannes Spors, der seit dem 1. Februar bei Hamburger SV angestellt ist, durch Benjamin Ehresmann, zuletzt bei den New York Red Bulls besetzt wird. Nachfolger des ehemaligen Sportkoordinators Frank Aehling soll René Grotus von Fortuna Düsseldorf werden.

Rangnick hatte vergangene Woche bereits gravierende Veränderungen angekündigt. Die Tatsache, dass nach den Ausfällen von Marcel Halstenberg in der Abwehr und Emil Forsberg im Mittelfeld kein Spieler aus dem eigenen Juniorenbereich als Ersatz infrage gekommen war, hatte für großen Unmut gesorgt.

Personell und strukturell werde das Scouting neu aufgestellt. Er werde sich auch höchstpersönlich einbringen, wenn es um die Verpflichtung von 15- bis 17-Jährigen gehe, hatte Rangnick gesagt.

Ex-Fußballer Mitchell arbeitete in der Premier League für den FC Southampton und Tottenham Hotspur und machte durch die Entdeckung einiger junger Spieler von sich reden.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.