fussballboom.de

Probleme im Angriff: SC Freiburg macht sich bereit für den Abstiegskampf

Der Abstiegskampf ist für den SC Freiburg keine ungewohnte Erfahrung. Auch wenn dem Club gelegentlich die Qualifikation für die Europe League gelungen ist, kämpft er in den meisten Bundesliga-Spielzeiten gegen den Abstieg. War der Kampf tatsächlich verloren, sind die Freiburger Fußballer bislang immer innerhalb kurzer Zeit wieder in die Erstklassigkeit zurückgekehrt.

Die aktuelle Tabellensituation des SC Freiburg

Der SC Freiburg steht nach Abschluss der Hinrunde der Bundesliga-Saison 2014/2015 mit fünfzehn Punkten und lediglich zwei Siegen auf dem letzten Tabellenplatz. Das Punktekonto des Vorletzten Borussia Dortmund weist denselben Punktestand auf, zudem haben fünf Vereine maximal drei Zähler mehr gesammelt. Die rechnerischen Chancen zum Klassenerhalt bestehen durchaus. Bei den bisherigen Spielen fielen die Freiburger durch eine gut umgesetzte Defensivtaktik auf, während der Sturm starke Schwächen aufgewiesen hat. Weniger Tore als der SC Freiburg (17) erzielte lediglich der noch stärker defensiv eingestellte Hamburger SV (9). Für den Verein aus dem Breisgau fatal ausgewirkt hat sich die Schwäche in den letzten Spielminuten. Hätte der SC Freiburg nicht wiederholt eine Führung während der letzten zehn Minuten verspielt, kämpfte er zu Beginn der Rückrunde nicht gegen den Abstieg, sondern um die Qualifikation für einen Startplatz in der Europe League.

Die Aussichten für die zweite Saisonhälfte

Den Wettquoten zufolge rechnen die Buchmacher überwiegend mit dem Abstieg des SC Freiburg aus der Fußball-Bundesliga – schauen Sie auch auf sportwettentest.net. Die Durchschnittsquoten für die Vorhersage des Erstliga-Abstiegs fallen für keinen anderen Club so niedrig wie für Freiburg aus. Für einen erfolgreichen Abstiegskampf spricht jedoch, dass die Freiburger Spieler anders als die Dortmunder Stars über Erfahrung verfügen. Zudem hat der SC Freiburg einige überzeugende Remis gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte wie Borussia Mönchengladbach erzielt. Wenn sich die Konzentration in der Endphase verbessert und der SC Freiburg weniger späte Gegentore kassiert, besteht eine realistische Chance auf den Klassenerhalt. Diese lässt sich durch die Neuverpflichtung eines starken und erfahrenen Stürmers während der Winterpause erhöhen.

Wie aussagekräftig sind die Quoten?

Die Wettquoten für Vorhersagen auf den Abstieg der einzelnen Bundesligavereine beruhen nicht ausschließlich auf dem Expertenwissen der angestellten Buchmacher, sondern spiegeln auch das Wettverhalten der Kunden wider. Niedrige Quoten entstehen durch die Erwartung der Fachleute, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt, und durch hohe Einsätze auf den entsprechenden Ausgang. Sie sind somit nur teilweise als Prognose für die Eintrittswahrscheinlichkeit eines zu wettenden Ereignisses geeignet.

Bildurheber: Pressebereich des SC Freiburgs