bet-at-home.com
fussballboom.de

Philipp Lahm ist unter Pep Guardialo weltklasse

Er ist die größte Überraschung unter Pep Guardiola: Philipp Lahm. Als neuer Sechser ist er der zentrale Punkt des Bayernspiels. Nun wird er mit Barcelonas Xavi verglichen… gerechtfertigt?


Die Rolle des Sechsers im Spiel ist eine entscheidende: Hier findet das Aufbauspiel statt. Man nennt die Position und Spieler wie Xavi oder Iniesta (beide FC Barcelona) die Lenker. Doch den Großteil seiner Karriere spielte Philipp Lahm als linker oder auch rechter Außenverteidiger. Doch ist die Rolle des Lenkers wie perfekt auf Lahms starke Persönlichkeit und Führermentalität zugeschnitten. Nicht überraschend also, dass er in ihr aufgeht und blüht wie nie zuvor. Er strahlt eine Sicherheit aus und verteilt die Bälle nahezu fehlerfrei und scheut keinen Zweikampf.

Lahm ist stärker denn je

Im Remis gegen Leverkusen war Lahm der stärkste auf dem Platz. 115 Ballkontakte standen nach 90 Minuten auf seinem Konto – ein weltklasse Wert. Lahm selber sagt, dass ihm seine neue Aufgabe große Freude bereitet. Trotz jahrelanger guter Leistung auf der Außenbahn, macht er aber im Mittelfeld viel mehr Sinn und ist so stark wie nie zuvor.

Lahm in der Nationalelf

Die nun aufkommende Frage: Sollte Nationaltrainer Jogi Löw seinen Kapitän vielleicht auch nach vorne befördern? Schaut man zurück auf verlorene Partien gegen beispielsweise Spanien, ist festzustellen, dass diese meist über die Überlegenheit im Mittelfeld entschieden wurden. Stärkt man das deutsche Mittelfeld durch einen herausragenden Lenker wie Lahm, könnte man bald mit den Spaniern auf Augenhöhe konkurrieren. So hat Bayern Trainer Pep Guardiola beispielsweise auch erwähnt, nie zuvor mit einem so intelligenten Spieler zusammengearbeitet zu haben. Und Spielintelligenz ist das wohl wertvollste Attribut auf dem Platz – nicht wahr Herr Löw?

Bild: Starpress