bet-at-home.com
fussballboom.de

Peking 2008: Gold für Argentinien

Argentinien ist die Titelverteidigung im olympischen Fußballturnier geglückt: Das Team um Superstar Lionel Messi besiegte Nigeria 1:0 (0:0). Das Spiel war ein müder Kick mit wenigen gelungenen Aktionen. Angel Di Maria erzielte in der 58. Minute auf Vorlage von Messi das goldene Tor. Für Nigeria blieb damit nur Silber, Bronze gewann Brasilien, das sich gegen Belgien mit 3:0 (2:0) durchsetzte.

Argentinien kam mit den hohen Temperaturen besser zurecht und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Mitte der ersten Hälfte hatte Nigeria seinen Respekt abgelegt und kam durch den starken Stürmer Peter Odemwingie zu Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Promise Isaac freistehend vor dem argentinischen Tor (34.).

Auch nach dem Seitenwechsel sah Argentiniens berühmtester Fußballer Diego Maradona eine schwache Partie. Ein Traumpass von Messi auf Di Maria änderte dies: Der Superstar vom FC Barcelona schickte den Stürmer auf die Reise, und Di Maria vollendete mit einem gefühlvollen Heber aus 16 Metern.

Ob die Bronzemedaille den Job von Brasiliens Trainer Carlos Dunga rettet, der nach schwachen Ergebnissen in der WM-Qualifikation in der Kritik steht? Der Bremer Diego schoss die Selecao im kleinen Finale in Führung, der Stürmer Jo sicherte mit einem Doppelpack den Sieg und die Medaille.