bet-at-home.com
fussballboom.de

Olympia 2008: Silvia Neid nominiert 16 Weltmeisterinnen

Bundestrainerin Silvia Neid hat 16 Weltmeisterinnen von 2007 in den Kader der deutschen Frauen-Nationalelf für die Olympischen Spiele berufen. Dazu schafften Conny Pohlers und Célia Okoyino da Mbabi den Sprung in den Kader. Gestern besiegten die deutschen Kickerinnen England mit 3:0 (1:0). Die Tore im vorletzten Testspiel vor Olympia erzielten Sandra Smisek, Birgit Prinz und Melanie Behringer.

Nach dem Spiel musste Neid sieben Kandidatinnen aus ihrem vorläufigen Kader streichen. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die Spielerinnen, die wir in den Lehrgängen dabei hatten, haben voll mitgezogen. Einstellung und Engagement haben bei allen gestimmt“, sagte die Bundestranerin. Nach zwei Bronzemedaillen wollen die deutschen Frauen Gold gewinnen, doch Neid warnte: „Das Teilnehmerfeld bei Olympia ist enorm stark, der Spielplan sehr eng. Wir haben eine Hammergruppe und mit Brasilien einen extrem starken Auftaktgegner erwischt.“

Das Team absolviert am 23. Juli in Sandefjord gegen Norwegen die Generalprobe für Peking. Am 30. Juli fliegt die DFB-Auswahl nach China. Vize-Weltmeister Brasilien ist am 6. August in Shenyang erster Gegner. Weitere Vorrunden-Kontrahenten sind Nigeria und Nordkorea.

Der Olympia-Kader: 

Tor: Nadine Angerer (Djurgardens IF), Ursula Holl (SC 07 Bad Neuenahr)
Abwehr: Linda Bresonik (SG Essen-Schönebeck), Ariane Hingst (Djurgardens IF), Annike Krahn (FCR 2001 Duisburg), Babett Peter (1. FFC Turbine Potsdam), Kerstin Stegemann (SG Wattenscheid 09), Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt)
Mittelfeld: Celia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr), Fatmire Bajramaj, Simone Laudehr (beide FCR 2001 Duisburg), Kerstin Garefrekes, Renate Lingor (beide 1. FFC Frankfurt), Melanie Behringer (SC Freiburg)
Angriff: Conny Pohlers, Birgit Prinz, Sandra Smisek, (alle 1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (1. FFC Turbine Potsdam)