bet-at-home.com
fussballboom.de

Manchester City will Jose Mourinho als Trainer verpflichten

Bei Manchester City läuft es seit der Scheich-Übernahme noch etwas schleppend. In der Liga krebst das Team von Trainer Mark Hughes nach zwölf Spieltagen im unteren Mittelfeld herum und hat mit 13 Punkten gerade Mal einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Kein Wunder, dass der Klub sich nach einem neuen Trainer umschaut.

Dabei haben die Citizens Jose Mourinho ins Auge gefasst, den sie für ein stattliches Salär zu einer Rückkehr auf die Insel bewegen möchten. Bei dem gebotenen Gehalt dürfte sogar Zlatan Ibrahimovic, seines Zeichen mit 12 Millionen Euro bestverdienender Fußballprofi der Welt, vor Neid erblassen.

18-Millionen-Euro-Angebot
Laut der englischen Tageszeitung „The Sun“ bietet Manchester City 18 Millionen Euro Jahresgehalt für die Dienste von Trainer-Star Jose Mourinho. Der Portugiese, derzeit bei Inter Mailand in der Serie A unter Vertrag, kennt die Premier League von seiner Zeit als Chelsea-Trainer bestens und liebäugelte in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit einer Rückkehr nach England. Diese könnte ihm mit dem Megagehalt sehr schmackhaft gemacht werden.

Differenzen in der Transferpolitik
Der aktuelle City-Trainer Hughes scheint demnach dem Anforderungsprofil der Scheich-Investoren nicht zu entsprechen. Vor allem bei den unterschiedlichen Transfer-Auffassungen prallen Welten aufeinander. Während Hughes Spieler wie Roque Santa Cruz verpflichten will, schweben den Investoren Spieler des Kalibers Cristiano Ronaldo oder Kaka vor.

40-Millionen-Mann überzeugt
Mit Robinho, kam für 40 Millionen Euro von Real Madrid, verpflichtete Manchester City im Sommer den ersten richtigen Kracher. Und dieser Transfer scheint sich zu lohnen. Denn der 24-jährige Offensivmann konnte bislang mit 7 Toren in 9 Spielen so ziemlich als einziger Neuzugang überzeugen.