bet-at-home.com
fussballboom.de

Manchester City will Aguero – Inter hofft auf Maradona

Transfergerüchte und Manchester City gehören derzeit zusammen wie Chili und Carne.

[youtube 32cXoZWpTo4]

Und um das Team von Trainer Mark Hughes weiter aufzurüsten, soll im Winter ein weiterer Kracher verpflichtet werden. Das Objekt der Begierde ist dabei Sergio Aguero von Atletico Madrid. Das argentinische Juwel hat nach seinen starken Auftritten bei den Olympischen Spielen auch in der Primera Division und der Champions League mit tollen Leistungen und Toren die Begehrlichkeiten der europäischen Top-Teams geweckt.

ManCity sieht sich nach der Übernahme durch die steinreiche Abu Dhabi United Group auf dem besten Wege eines zu werden und hat nun offiziell Interesse an Aguero bekundet. Eine Delegation soll demnach den 20-Jährigen heute Abend beim Ligaspiel in Getafe beobachten.

Bei Atletico besitzt der Offensivmann noch einen Vertrag bis 2012, in dem aber eine Ausstiegsklausel verankert ist. Diese besagt, dass Aguero für 60 Millionen Euro zu haben ist. Eine Summe, die City dank der prallgefüllten Schatulle wohl locker stemmen könnte.

Aber natürlich steht Aguero nicht nur bei Manchester auf dem Wunschzettel. Auch Inter Mailand macht sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung und hat dabei sogar noch ein Ass im Ärmel. Denn kein Geringerer als Diego Maradona, der erst seit Kurzem bei Inter als Berater tätig ist, soll den Weg nach Italien ebnen. Pikant: Denn Maradonas Tochter ist mit Aguero verheiratet.