bet-at-home.com
fussballboom.de

Luis Figo mögliches Ende einer großen Karriere

Ausgerechnet an seinem 35. Geburtstag könnte der letzte Einsatz von Luis Figo auf der großen Fußballbühne gewesen sein. Bei der Partie Inter Mailand gegen den großen Rivalen Juventus Turin prallte der Mittelfeldspieler mit Pavel Nedved zusammen. Dabei zog er sich einen mehrfachen Wadenbeinbruch im rechten Bein zu und muss nun operiert werden, um das Bein zu stabilisieren. Je nach Heilungsverlauf könnte die Dauer der Verletzung vier bis sechs Monate betragen. Luis Figo wäre bei einer optimalen Heilung erst im Frühjahr wieder einsatzfähig. Ob er sich dann noch einmal motivieren kann , seine Karriere fortzusetzen, bleibt fraglich. Eigentlich sollte die Saison 07/08 die letzte seiner langen Karriere sein.

Luis Figo wurde am 4. November 1972 in Lissabon geboren und gehört in seinem Heimatland Portugal zu den populärsten Fußballern. Er wurde im Jahr 2000 als „Europas Fußballer des Jahres“ und 2001 als „Weltfußballer des Jahres“ ausgezeichnet. Zusammen mit Victor Baia, Fernando Couto und Rui Costa galt er als die „Goldene Generation“ in Portugal, nachdem sie 1991 gemeinsam die U20 Weltmeisterschaft im eigenen Land erringen konnten. Leider scheiterten sie bei großen Turnieren immer an der immensen Erwartungshaltung der eigenen Nation. Größte Erfolge waren die Vize-Europameisterschaft 2004 in Portugal und der vierte Platz bei der FIFA Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Mit 127 Einsätzen ist Luis Figo Rekordnationalspieler Portugals, dabei erzielte er 32 Tore. Insgesamt absolvierte der Portugiese 538 Erstligapartien für Sporting Lissabon, FC Barcelona, Real Madrid und Inter Mailand, in denen er 92 Tore schoss.
Für seine Anhänger bleibt immer noch ein Hoffnungsschimmer, dass Luis Figo noch einmal auf die Fußballbühne zurückkehrt.