bet-at-home.com
fussballboom.de

Karel Brückner wird Teamchef von Österreich

Nach dem Rücktritt von Josef Hickersberger ist der österreichische Verband bei der Suche nach einem Nachfolger fündig geworden. Karel Brückner übernimmt ab sofort das Amt des Nationaltrainers und soll das Team erfolgreich durch die anstehende WM-Qualifikation führen.

[youtube KXpW-KdtAJA]

Brückner hatte bis zur vergangenen Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz das Team aus Tschechien betreut, wo die Mannschaft allerdings nach einem dramatischen Spiel gegen die Türkei (2:3) bereits in der Vorrunde ausgeschieden war. Brückner, der 2002 das Amt des Nationaltrainers in Tschechien übernommen hatte, verpasste mit seinem Team kein großes Turnier, allerdings blieb ihm die Krönung trotz genialer Fußballer wie Rosicky, Nedved, Koller oder Cech verwehrt. Der von den Spielern verehrte Trainer nahm nach dem enttäuschenden Abschneiden seinen Hut.

Das Engagement als österreichischer Nationaltrainer kommt doch etwas überraschend. Hatten doch viele im Vorfeld mit einer Ernennung vom bisherigen Co-Trainer, Andreas Herzog, gerechnet. Selbst die Spieler hatten sich für den einstigen Nationalspieler ausgesprochen. Die Frage dürfte nun sein, ob Andreas Herzog überhaupt noch in den Trainerstab integriert wird, womit der Verband vor seinem ersten Problem steht.

Diese sollten aber bis zum 20. August ausgeräumt sein, denn dann trifft Österreich in einem Freundschaftsspiel auf Weltmeister Italien. Nur wenige Tage steht dann die erste Pflichtaufgabe ins Haus, wo man gegen Frankreich das erste Spiel der WM-Qualifikation bewältigen muss.